Der Himmel weint


 »Mehr als ein Stück über den Krieg«

              (Rico Stehfest, Dresdner Kulturmagazin)


Premiere

Donnerstag, 06. Dezember 2018, 20:00 Uhr 

 

 

Weitere Vorstellungen:

 

Samstag, 14. und Sonntag, 15. November 2020, 20:00 Uhr 

im

projekttheater dresden

Louisenstr. 47

01099 Dresden

 

www.projekttheater.de

 

Weitere Vorstellungen:

Donnerstag, 19. November 2020, 20:00 Uhr Abgesagt, wird verlegt

Freitag, 20. November 2020, 20:00 Uhr Abgesagt, wird verlegt

 

im

Kulturzentrum Giesinger Bahnhof

Giesinger Bahnhofsplatz 1

81539 München

 

www.giesinger-bahnhof.de 

 

Gefördert durch das Kulturreferat

der Landeshauptstadt München


Es spielt: Dirk Strobel

Regie: René Rothe

Bühne / Kostüm: Eric Jacob

Dramaturgie: Angelika Bosse / Eric Jacob

Video: Malika Kilgus / Eric Jacob / Dominik Weinmann

 

 

Die flüchtige Freundschaft zu einem Kameraden während des Irakkriegs hat entscheidende Auswirkungen auf das weitere Leben des US-amerikanischen Heimkehrers George. Der Krieg ist auch zu Hause sein ständiger Begleiter. Stundenlang auf der Lauer zu liegen und potentielle Feinde aufzuspüren, ergibt für ihn mehr Sinn, als einkaufen zu gehen. Immer gegenwärtig ist die Erinnerung an seinen Freund Bill. 

 

Wann ist die Geschichte eines Menschen zu Ende erzählt? Wenn er nicht mehr da ist? 

 

Für George fängt sie gerade erst an. Sein Monolog handelt von Verlust, Schmerz, Trauma und von der drängenden Frage, wer für das, was im Krieg passierte, verantwortlich ist.


Fotos: Eric Jacob